> > > Sortiert nach Datum
Freitag, 19. Dezember 2014

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Aktuelle Kritiken und Nutzermeinungen

Ausfhrliche Besprechungen der Redaktion enthalten eine Bewertung fr Interpretation, Klangqualitt und Repertoirewert. Die übrigen Beiträge spiegeln die Meinungen der klassik.com Nutzer wider.


  • Zur Plattenkritik... Eher perkussiv als lyrisch: Vom interpretatorischen Zugang her etwas einseitig, doch technisch und klanglich einwandfrei: Das Quartetto Avos hat die beiden Klavierquartette von Camille Saint-Sans eingespielt. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, 19.12.2014)
  • Zur Plattenkritik... Weihnachten in Venedig: Das Ensemble Arte dei Suonatori prsentiert Bekanntes in ungewhnlicher Form. Das reizvolle Klangbild ist vor allem durch das eingesetzte Psalterium bestimmt. Weiter...
    (Christiane Bayer, 19.12.2014)
  • Zur Plattenkritik... Gesang und Liebe: Julian Prgardien behauptet sich mit seinem hrenswerten Debtalbum in dem von Legenden besetzten Genre des Liedgesangs. Ganz nebenbei gibt es so manche Entdeckung zu machen. Weiter...
    (Midou Grossmann, 18.12.2014)
  • Zur Plattenkritik... Aus alter Zeit: Das Hoffen und Warten hat ein Ende: Beim Label Orfeo ist nun die szenische Salzburger Urauffhrung von Frank Martins 'Le vin herb' aus dem Jahr 1948 auf zwei CDs erschienen. Weiter...
    (Benjamin Knzel, 18.12.2014)
  • Zur Plattenkritik... Bewegende Hommage: Die individuelle musikalische Auffassung Abbados und seine einzigartigen, Interpretationen mit Jugendorchestern bei den Salzburger Festspielen sind auf vorliegender CD hervorragend dokumentiert. Weiter...
    (Marion Beyer, 17.12.2014)
  • Zur Plattenkritik... Musik vom "groen Mecklenburger": Johann Wilhelm Hertels Musik ist bei diesen Interpreten bestens aufgehoben. Sie ist eine reizvolle Ergnzung des Repertoires und hoffentlich in Zukunft auch vermehrt live zu erleben. Weiter...
    (Christiane Bayer, 17.12.2014)
  • Zur Plattenkritik... Groer Wurf: Orgelmusik von Michael Praetorius und etlichen weiteren Komponisten des norddeutschen Orgelbarock, rundum berzeugend gespielt von Friedhelm Flamme auf einer faszinierenden Orgel. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 16.12.2014)
  • Zur Plattenkritik... Humoristische Zge bei Schubert: Klangschnheit und hohe Genauigkeit im Zusammenspiel sind nicht alles. Es fehlt dieser Schubert-Lektre ein wenig an Eigenstndigkeit in der musikalischen Umsetzung. Weiter...
    (Marion Beyer, 15.12.2014)
  • Zur Plattenkritik... Trauergabe: Die Kthener Trauermusik von Johann Sebastian Bach, schlssig rekonstruiert und sehr delikat geboten von Raphal Pichon und seinem Ensemble Pygmalion. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 15.12.2014)
  • Zur Plattenkritik... Neu aufgelegter Mendelssohn: Kurt Masur und Walter Weller zeichnen einen Mendelssohn mit musikalischer Leichtigkeit und erfrischendem Kontrastreichtum. Weiter...
    (Yvonne Rohling, 14.12.2014)
  • Zur Plattenkritik... Meister der lyra viol: Einige Stze von Tobias Hume mit Einfhlung und interpretatorischer Kompetenz gespielt von Bruno Cocsets Ensemble Les Basses Runies. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 13.12.2014)


Weitere -Besprechungen:
(  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   ... 15  )   Vorwärts

Denkmalrtsel

Anzeige

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (11/2014) herunterladen (2900 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (9/2014) herunterladen (3160 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Catherine Gordeladze im Portrait "Mein Traum ist, dass sich Kinder noch strker mit klassischer Musik befassen"
Geronnene Improvisation - die Pianistin Catherine Gordeladze erkundet den Grenzbereich zwischen Klassik und Jazz

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich

FBO: Liebesduell (Stuttgart)