> > > Elizaveta Ivanova gewinnt den "Concorso Pianistico di Verona"
Sonntag, 23. November 2014

Russische Pianistin erhält Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro

Elizaveta Ivanova gewinnt den "Concorso Pianistico di Verona"

Verona, 06.12.2012. Die russische Pianistin Elizaveta Ivanova (26) hat den diesjährigen "Concorso Pianistico Internazionale Cittá di Verona" gewonnen. Mit dem Gewinn ist ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro verbunden, auch erhält die Gewinnerin zahlreiche Auftrittsmöglichkeiten in Italien. Der mit 1.000 Euro dotierte zweite Preis geht an den polnischen Pianisten Szczepan Konczal, der dritte Preis sowie 700 Euro gehen an die russische Pianistin Irina Kravchenko.

Elizaveta Ivanova wurde in Moskau geboren. Ivnova studierte am staatlichen Tschaikowsky Konservatorium in Moskau, wo sie von Professor Sergei Dorensky unterrichtet wurde. Szczepan Konczal wurde 1985 in Katowice, Polen, geboren. Bei Professor Józef Stompel schloss Konczal sein Studium an der "Karol Szymanowski Academy of Music" in Katowice mit Auszeichnung ab. Konczal ist Gewinner zahlreicher Wettbewerbe, darunter die "International Piano Competition Spezio Teatro" in Mailand sowie die "Ella Philipp Piano Competition" in Rumänien. Irina Kravchenko wurde 1987 geboren. Ihr Studium begann sie am "Special Musical College di Voronezh", später wurde sie auch am staatlichen "Musical Gnesins College di Mosca" sowie am Moskauer Konservatorium unterrichtet. Zu ihren Erfolgen zählten mehrere Gewinne bei Wettbewerben, darunter der "Young Talents of Russia" Wettbewerb in Moskau.

Für den diesjährigen "Concorso Pianistico Internazionale di Cittá Verona", hatten sich 36 Pianisten beworben. Unter den Jurymitgliedern waren Persönlichkeiten wie Roberto Capello, Roberto Pegoraro, Nicola Guerini, Michele Marvulli, Elena Semenova sowie Edoardo M. Strabbioli.

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Land NRW: Kein Geld für Bonner Festspielhaus
Landesregierung will sich nicht finanziell am Betrieb beteiligen (21.11.2014) Weiter...

Forschungsprojekt soll Wirkung von Musik als Heilmittel nachweisen
Interdisziplinäres Forscherteam an der Universität Trier gegründet (21.11.2014) Weiter...

Ermittlungen gegen Ex-Intendanten in Konstanz eingestellt
Florian Riem muss lediglich eine Geldstrafe zahlen, Kulturbürgermeister entlastet (21.11.2014) Weiter...

Terumi Oishibashi gewinnt Possehl-Musikpreis 2014
Japanische Schlagzeugerin erhält Preisgeld von 5.000 Euro (20.11.2014) Weiter...

Nikita Zimin gewinnt Adolphe Sax-Wettbewerb in Belgien
Russischer Saxophonist erhält Preisgeld von 9.000 Euro (20.11.2014) Weiter...

Kollektivkündigung an der Opera di Roma abgewendet
Gewerkschaft einigt sich mit Opernhaus auf Sanierungsplan ohne Kündigungen (19.11.2014) Weiter...

Dirigent Daniel Barenboim spricht mit Papst über Nahostkonflikt
Papst Franziskus gewährt Privataudienz für ihn und den spanischen Präsidenten González (19.11.2014) Weiter...

Händel-Preis 2015 für Countertenor Philippe Jaroussky
Undotierte Auszeichnung wird im Rahmen der Händelfestspiele Halle vergeben (18.11.2014) Weiter...

Wiener Philharmoniker: Rote Karte für Jean Sibelius
Orchester verbannt Werk wegen "überzogener Forderungen" aus dem Programm (18.11.2014) Weiter...

Bariton Terje Stensvold beendet seine Sängerkarriere
Norwegischer Sänger feierte große Erfolge vor allem im Wagner-Fach (18.11.2014) Weiter...

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (11/2014) herunterladen (2900 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (9/2014) herunterladen (3160 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Anette Maiburg im Portrait "Ich hole mir die Welt an den Niederrhein"
Anette Maiburg, Querflötistin und Künstlerische Leiterin des Niederrhein Musikfestivals, über das zehnjährige Jubiläum des Musikfestes

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich