> > > Elizaveta Ivanova gewinnt den "Concorso Pianistico di Verona"
Donnerstag, 30. Oktober 2014

Russische Pianistin erhält Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro

Elizaveta Ivanova gewinnt den "Concorso Pianistico di Verona"

Verona, 06.12.2012. Die russische Pianistin Elizaveta Ivanova (26) hat den diesjährigen "Concorso Pianistico Internazionale Cittá di Verona" gewonnen. Mit dem Gewinn ist ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro verbunden, auch erhält die Gewinnerin zahlreiche Auftrittsmöglichkeiten in Italien. Der mit 1.000 Euro dotierte zweite Preis geht an den polnischen Pianisten Szczepan Konczal, der dritte Preis sowie 700 Euro gehen an die russische Pianistin Irina Kravchenko.

Elizaveta Ivanova wurde in Moskau geboren. Ivnova studierte am staatlichen Tschaikowsky Konservatorium in Moskau, wo sie von Professor Sergei Dorensky unterrichtet wurde. Szczepan Konczal wurde 1985 in Katowice, Polen, geboren. Bei Professor Józef Stompel schloss Konczal sein Studium an der "Karol Szymanowski Academy of Music" in Katowice mit Auszeichnung ab. Konczal ist Gewinner zahlreicher Wettbewerbe, darunter die "International Piano Competition Spezio Teatro" in Mailand sowie die "Ella Philipp Piano Competition" in Rumänien. Irina Kravchenko wurde 1987 geboren. Ihr Studium begann sie am "Special Musical College di Voronezh", später wurde sie auch am staatlichen "Musical Gnesins College di Mosca" sowie am Moskauer Konservatorium unterrichtet. Zu ihren Erfolgen zählten mehrere Gewinne bei Wettbewerben, darunter der "Young Talents of Russia" Wettbewerb in Moskau.

Für den diesjährigen "Concorso Pianistico Internazionale di Cittá Verona", hatten sich 36 Pianisten beworben. Unter den Jurymitgliedern waren Persönlichkeiten wie Roberto Capello, Roberto Pegoraro, Nicola Guerini, Michele Marvulli, Elena Semenova sowie Edoardo M. Strabbioli.

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Mozarts Clavichord wird vorübergehend in Wien ausgestellt
Leihgabe der Salzburger Stiftung Mozarteum an das Mozarthaus Wien (30.10.2014) Weiter...

Brüsseler Opernhaus La Monnaie vor Finanzierungskrise?
Fusion des Opernorchesters mit dem Belgischen Nationalorchester nicht ausgeschlossen (30.10.2014) Weiter...

Michael Gielen beendet Dirigierkarriere
Ehrendirigent des SWR-Sinfonieorchesters legt Taktstock aus gesundheitlichen Gründen nieder (30.10.2014) Weiter...

Franco Zeffirelli erbost über Ausmusterung seiner Aida
Scala verkauft Bühnenbilder der Verdi-Oper nach Kasachstan (29.10.2014) Weiter...

Hat Anna Magdalena Bach die besten Stücke ihres Mannes komponiert?
Australische Forscher stellen Unterschiede in Handschrift fest (29.10.2014) Weiter...

Sevilla: Orchestermusiker protestieren gegen künstlerischen Leiter
Musiker kritisieren Pläne zur Stellenbesetzung als Vetternwirtschaft (29.10.2014) Weiter...

Dóra Kiss erhält Jacques-Handschin-Preis für Musikforschung
Auszeichnung in Höhe von 10.000 Schweizer Franken (29.10.2014) Weiter...

Beethoven-Ring 2014 für Fagottistin Sophie Dartigalongue
"Bürger für Beethoven" entscheiden sich für französische Holzbläserin (29.10.2014) Weiter...

Bonner Festspielhaus: Drei Entwürfe für Beethoven
Entscheidung soll bis Ostern 2015 fallen, Baubeginn für 2016 geplant (29.10.2014) Weiter...

Armida-Quartett erhält Ensemblepreis der Konzertreihe "Junge Elite"
Pianist Kit Armstrong und Akkordeonist Martynas Levickis ebenfalls ausgezeichnet (28.10.2014) Weiter...

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (10/2014) herunterladen (2795 KByte) CLASS aktuell (3/2014) herunterladen (11000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Paolo Carignani im Portrait "Bei Verdi kann man den Bühnenstaub riechen"
Von der Rockorgel in den Orchestergraben - das Feuer des italienischen Dirigenten Paolo Carignani lodert auf verschiedenen Gebieten

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich

FBO: ...der Töne Zauber - Freiburg