> > > Elizaveta Ivanova gewinnt den "Concorso Pianistico di Verona"
Mittwoch, 31. August 2016

Russische Pianistin erhält Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro

Elizaveta Ivanova gewinnt den "Concorso Pianistico di Verona"

Verona, . Die russische Pianistin Elizaveta Ivanova (26) hat den diesjährigen "Concorso Pianistico Internazionale Cittá di Verona" gewonnen. Mit dem Gewinn ist ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro verbunden, auch erhält die Gewinnerin zahlreiche Auftrittsmöglichkeiten in Italien. Der mit 1.000 Euro dotierte zweite Preis geht an den polnischen Pianisten Szczepan Konczal, der dritte Preis sowie 700 Euro gehen an die russische Pianistin Irina Kravchenko.

Elizaveta Ivanova wurde in Moskau geboren. Ivnova studierte am staatlichen Tschaikowsky Konservatorium in Moskau, wo sie von Professor Sergei Dorensky unterrichtet wurde. Szczepan Konczal wurde 1985 in Katowice, Polen, geboren. Bei Professor Józef Stompel schloss Konczal sein Studium an der "Karol Szymanowski Academy of Music" in Katowice mit Auszeichnung ab. Konczal ist Gewinner zahlreicher Wettbewerbe, darunter die "International Piano Competition Spezio Teatro" in Mailand sowie die "Ella Philipp Piano Competition" in Rumänien. Irina Kravchenko wurde 1987 geboren. Ihr Studium begann sie am "Special Musical College di Voronezh", später wurde sie auch am staatlichen "Musical Gnesins College di Mosca" sowie am Moskauer Konservatorium unterrichtet. Zu ihren Erfolgen zählten mehrere Gewinne bei Wettbewerben, darunter der "Young Talents of Russia" Wettbewerb in Moskau.

Für den diesjährigen "Concorso Pianistico Internazionale di Cittá Verona", hatten sich 36 Pianisten beworben. Unter den Jurymitgliedern waren Persönlichkeiten wie Roberto Capello, Roberto Pegoraro, Nicola Guerini, Michele Marvulli, Elena Semenova sowie Edoardo M. Strabbioli.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Trompeter Herb Alpert spendet 10 Millionen Dollar für Musikunterricht
Spende ermöglicht kostenlosen Musikunterricht für 250 Schüler (30.08.2016) Weiter...

Ring der Stadt Salzburg für Festspiel-Intendant Sven-Eric Bechtolf
Ehrenpreis würdigt Bechtolfs Verdienste um die Salzburger Festspiele (30.08.2016) Weiter...

Komponistin Isabel Mundry neues Mitglied der Akademie der Wissenschaften
Komponistin wird ordentliches Mitglied der Klasse der Literatur und Musik (30.08.2016) Weiter...

Schleswig-Holstein Musik Festival mit 151.000 Besuchern
Abschluss mit Joseph Haydns Schöpfung (29.08.2016) Weiter...

Freistaat Sachsen beugt sich Urteil im Fall Semperoper / Dorny
Land stellt Ausgleich der finanziellen Ansprüche in Aussicht (29.08.2016) Weiter...

Bariton Morgan Pearse gewinnt Cesti-Gesangswettbewerb
Publikumspreis für österreichische Mezzosopranistin Sophie Rennert (29.08.2016) Weiter...

Rheingau Musik Festival mit positiver Bilanz
Auslastung lag in diesem Jahr bei 91 Prozent (29.08.2016) Weiter...

Bayreuther Festspiele fördern Diskussion um Verbindungen zum NS-Regime
Veranstaltungsreihe Diskurs Bayreuth geplant (29.08.2016) Weiter...

Innsbrucker Festwochen der Alten Musik steigern Besucherzahlen
5.700 Besucher mehr als im Vorjahr (29.08.2016) Weiter...

Dirigent Martin Hoff ist tot
Erster Kapellmeister des Weimarer Nationaltheaters wurde 51 Jahre alt (29.08.2016) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2016) herunterladen (2889 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: Quintett op. 97 in Es Dur - Larghetto (con variazioni)

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Ensemble Armoniosa im Portrait "Unser Ensemble ist geprägt von wirklicher Harmonie"
Das Ensemble Armoniosa über seine neue CD, Historische Aufführungspraxis, gemeinsame Essen, selbstgebaute Instrumente und Musik im Internet.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich