> > > Mezzosopranistin Cecilia Bartoli an Mailänder Scala ausgebuht
Montag, 30. Mai 2016

Cecilia Bartoli, Foto: eMusici GmbH

Puristen im Publikum erregen sich über Rossini-Arien

Mezzosopranistin Cecilia Bartoli an Mailänder Scala ausgebuht

Mailand, . Die italienische Opernsängerin Cecilia Bartoli, die vor einigen Tagen bei der Preisverleihung des Karajan-Musikpreises in Baden Baden noch groß gefeiert wurde (klassik.com berichtete), ist bei ihrem ersten Auftritt nach 19 Jahren an der Mailänder Scala vom Publikum ausgebuht worden. Medienberichten zufolge seien die Aufführungen zweier Arien aus "Otello" und "Cenerentola" von Giacomo Rossini (1792-1868) mit lauten Pfiffen und Zurufen begleitet worden. Einige empörte Zuschauer riefen "Armer Rossini" und "Geh nach Hause!". Mit dem Zuruf "Schluss jetzt! Wir sind in einem Operntheater", versuchte Daniel Barenboim, der die musikalische Leitung inne hatte, wieder Ruhe in den Saal zu bekommen.

Cecilia Bartoli wurde am 4. Juni 1966 in Rom geboren und studierte an der Accademia di S. Cecilia in Rom, erhielt zusätzlichen Unterricht von ihren Eltern, die beide Sänger waren. Ihr offizielles Debut gab sie im Jahr 1985. Im gleichen Jahr wurde sie durch ihren Auftritt in einem Gedenkkonzert für Maria Callas in Paris international bekannt. Es folgten Engagements an großen Opernhäusern, darunter Rom, Zürich, Lyon, Barcelona, Houston und Dallas. Sie spezialisierte sich vor allem auf Mozart und Rossini. Im Jahr 1989 gab sie ihren ersten Liederabend in der Londoner Wigmore Hall. Ein Jahr später in der New Yorker Avery Fisher Hall. Sie sang unter Herbert von Karajan bei den Salzburger Osterfestspielen, unter Zubin Mehta beim Florenzer Maggio Musciale, unter Daniel Barenboim bei den Salzburger Festspielen und unter Riccardo Muti an der Mailänder Scala. Ihr Debut an der Metropolitan Opera in New York gab sie 1996 unter James Levine.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Cecilia Bartoli

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Komponist Richard Dubugnon will gegen das Orchestre de la Suisse romande vorgehen
Streit um Zusagen des Orchesters in Bezug auf Zusammenarbeit als Composer in Residence (30.05.2016) Weiter...

Untersuchungsausschuss verabschiedet Bericht zum Bauskandal der Berliner Staatsopern-Sanierung
Untersuchungsausschuss sieht erhebliche Planungsdefizite bei der Opernsanierung (30.05.2016) Weiter...

Beethoven-Ring für Cellist Nicolas Altstaedt
Auszeichnung der Bürger für Beethoven für Solisten des Beethovenfests (27.05.2016) Weiter...

Thüringer Kompositionspreis für Peter Lang
Preisverleihung und Aufführung einer Ballettmusik von Peter Lang in Gera (27.05.2016) Weiter...

Dirigent Seiji Ozawa muss längere Pause einlegen
Tanglewood Festival findet ohne Beteiligung des Dirigenten statt (27.05.2016) Weiter...

Südfassade des Bayreuther Festspielhauses fertiggestellt
Abschluss des ersten Bauabschnitts (25.05.2016) Weiter...

Nordrhein-Westfalen fördert Musikhochschule Detmold mit 14 Millionen Euro
Erweiterte Zusammenarbeit mit Landestheater Detmold vereinbart (25.05.2016) Weiter...

Deutschland will sich für Erhalt des EU-Jugendorchesters einsetzen
Kritik an Streicherung der Förderung durch die Europäische Union (24.05.2016) Weiter...

Milena Wilke gewinnt den Violinwettbewerb Ton und Erklärung
Erster Preis ist mit 10.000 Euro dotiert (24.05.2016) Weiter...

Bassbariton Thomas Jesatko zum Kammersänger ernannt
Land Baden-Württemberg ehrt den Sänger des Nationaltheaters Mannheim (24.05.2016) Weiter...

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (5/2016) herunterladen (1483 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (5/2016) herunterladen (3112 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Beethoventrio Bonn im Portrait "Als hätte es klassische Komponisten in Russland nicht gegeben…"
Das Trio Beethoven Bonn über seinen neuen Pianisten Jinsang Lee, aktuelle Projekte und anstehende CD-Aufnahmen

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich