> > > Leon Buche erfolgreich beim "Concurso Internacional de Piano Cidade de Ferrol"
Sonntag, 29. März 2015

Deutscher Pianist erhält Preisgeld in Höhe von 6.500 Euro

Leon Buche erfolgreich beim "Concurso Internacional de Piano Cidade de Ferrol"

Ferrol, 05.12.2012. Der deutsche Pianist Leon Buche hat beim diesjährigen "Concurso Internacional de Piano Cidade de Ferrol" den zweiten Platz erzielt. Damit erhält er ein Preisgeld in Höhe von 6.500 Euro. Gewinner des mit 10.000 Euro dotierten ersten Preises ist der russische Pianist Alexey Chernov. Über den dritten Platz (4.500 Euro) freute sich der spanische Pianist José Ramón García Pérez.

Leon Buche wurde 1988 in Bremen geboren. Im Alter von acht Jahren begann er sein Studium als Jungstudent an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin. Mit elf Jahren studierte er zusätzlich Komposition bei Professor Jolyon Brettingham-Smith an der Berliner Universität der Künste. Der 1982 geborene Alexey Chernov begann seine Musikausbildung an der "Central Special Music School" des Moskauer Tschaikowski Konservatoriums, wo er von N. Rogal Levitskaya, Kira Shashkina sowie Natalia Troull unterrichtet wurde. Momentan ist Chernov Doktorand am "Royal College of Music" in London. Zu seinen bisherigen Erfolgen zählen der Gewinn beim Klavierwettbewerb in Minsk sowie der erste Preis und der Sonder- und Publikumspreis bei der "Scriabin Piano Competition Grosseto". José Ramón Gracía Pérez wurde 1993 in Albacete geboren. Seit 2006 wird Pérez von dem Pianisten Leonel Morales unterrichtet. Im Jahr 2009 schloss er seine musikalische Ausbildung am "Conservatorio Profesional de Música y Danza de Albaceto" ab.

Der "XXVI Concurso Internacional de Piano Cidade de Ferrol" wurde im Jahr 1984 zum ersten Mal ausgetragen. Seitdem findet der Wettstreit jährlich in Ferrol, einer Stadt in Galizien, statt. Für den Wettbewerb können sich Pianisten aus der ganzen Welt im Alter von 16 bis 30 bewerben. Zu den bisherigen Gewinnern gehören u.a. Mihkel Poll, Alexander Yakovlev, Daniil Tsvetkov sowie Nikolai Saratovski.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Intendant des Rostocker Volkstheaters nach IS-Vergleich vor Entlassung
Latchinian bedauert, dass eine Personal- statt einer Kulturdebatte geführt wird (27.03.2015) Weiter...

Tung-Chieh Chuang gewinnt Mitteldeutschen Dirigierwettbewerb
Andrea Barizza gewinnt den 2. Preis (27.03.2015) Weiter...

Brahms-Autograph geht nach Lübeck
Brahms-Institut ersteigert Handschrift des Liedes ʺAgnesʺ (27.03.2015) Weiter...

SWR Fusionsorchester noch kopflos
Peter Eötvös dirigiert erstes Konzert (27.03.2015) Weiter...

Proben für den Ernstfall: Auftrittssimulator soll angehenden Musikern helfen
Projekt erschafft unterschiedliche Publikumsreaktionen (27.03.2015) Weiter...

Neue Alternative in Münchner Konzertsaal-Debatte?
Vorschlag zu Konzertsaalneubau und anschließender Gasteig-Sanierung (26.03.2015) Weiter...

Rostocker Volkstheater: Oberbürgermeister will Intendant abmahnen
Latchinian warf Methling in Interview Dilettantismus und Überforderung vor (26.03.2015) Weiter...

GWK-Musikpreise 2015 für Maciej Frackiewicz und Jun-Ho Yeo
Preise sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert (25.03.2015) Weiter...

Bariton Oleg Bryjak und Altistin Maria Radner sterben bei Flugzeugabsturz
Sänger unter den 150 Todesopfern des Germanwings-Fluges von Barcelona nach Düsseldorf (25.03.2015) Weiter...

Innerschweizer Kulturpreis 2015 für Dirigentin Graziella Contratto
Auszeichnung ist mit 25.000 Schweizer Franken dotiert (24.03.2015) Weiter...

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (3/2015) herunterladen (2249 KByte) CLASS aktuell (1/2015) herunterladen (5685 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Salomon Jadassohn: Symphonie Nr. 2 op. 28 - Allegro moderato vivace e con brio

Radio starten

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Reinhard Knoll im Portrait "Alle Kinder sind musikalisch"
Reinhard Knoll, der „Vater“ des Neusser Sing-Projektes JeKi-Sti, weiß, welche positiven Effekte das Musikmachen auf Kinder hat - und strebt die Ausweitung von JEKI auf ganz NRW an.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich