> > > Schumann-Pädagogikpreis für Felix Koch
Freitag, 1. Juli 2016

Musikpädagoge für besondere musikerzieherische Leistungen geehrt

Schumann-Pädagogikpreis für Felix Koch

Frankfurt am Main, . Der Musikpädagoge Felix Koch erhält den Schumann-Pädagogikpreis der Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt. Koch wird damit für sein vielseitiges Engagement für Musikvermittlung und Konzertpädagogik ausgezeichnet. Das damit verbundene Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro wird Koch Projekten zur Verfügung stellen, mit denen Kinder an die Musik herangeführt werden sollen. "Die musikalische Arbeit mit Kindern ist ein ganz wichtiges Feld, um das wir uns als Konzertmusiker und Pädagogen gleichermaßen mit vollem Einsatz kümmern müssen. Es ist eine Verpflichtung für unser aller musikalische Zukunft", so Felix Koch.

Der Dirigent, Cellist und Musikpädagoge Felix Koch studierte in Mannheim, Karlsruhe sowie in Frankfurt am Main die Fächer Orchestermusik, Alte Musik sowie Musikpädagogik. Neben seiner Tätigkeit als künstlerischer Leiter der Kaisersaalkonzerte des "Forum Alte Musik Frankfurt am Main" war Koch auch als Dozent für Historische Aufführungspraxis an den Musikhochschulen in Mannheim und Saarbrücken aktiv. 2004 trat er in Frankfurt am Main einen Lehrauftrag für Musikvermittlung und Konzertpädagogik an der dortigen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst an. Seit 2010 ist Koch Professor für Alte Musik, Barockcello sowie Konzertpädagogik und Musikvermittlung an der Hochschule für Musik in Mainz.

Die Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt am Main wurde 1956 gegründet. Ihr Ziel ist es, im Sinne von Robert Schumann die Musik zu pflegen, das Verständnis von Musik zu fördern und die Liebe zur Musik zu wecken. Der Schumann-Preis für besondere musikerzieherische Leistungen wurde in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen und soll von nun an alle zwei Jahre an Musiker mit besonderem Engagement im Bereich der Förderung junger Künstler verliehen werden.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Wiener Konzerthausgesellschaft ehrt Sir John Eliot Gardiner und Georg Friedrich Haas
Englischer Dirigent und österreichischer Komponist werden Ehrenmitglieder (30.06.2016) Weiter...

Neuer Bundesfonds fördert zeitgenössische Musik
Verein soll von mehreren Kultureinrichtungen getragen werden (30.06.2016) Weiter...

US-Anklage gegen den Geiger Stefan Arzberger aufgehoben
Ehemaliger Primarius des Leipziger Streichquartetts kann nach Deutschland zurückkehren (30.06.2016) Weiter...

Mir geht es mehr um den Inhalt als um die Form - der Pianist Gabriele Leporatti im Interview
Italienischer Pianist zeigt Verbindungen zwischen Schumann und Respighi auf (29.06.2016) Weiter...

Verloren geglaubte Werke von Gaspare Spontini in Belgien entdeckt
Zufallsfund von drei Opern und einer Kantate im belgischen Schloss Ursel (29.06.2016) Weiter...

Digitalisiertes Material des Nono-Archivs geht an die Paul-Sacher-Stiftung
Förderung durch die Ernst von Siemens Musikstiftung (29.06.2016) Weiter...

US-Gericht erklärt Happy Birthday für gemeinfrei
Richter gibt Zustimmung zu ausgehandeltem Vergleich (28.06.2016) Weiter...

Dirigent Jaroslav Opela gestorben
Tschechischer Dirigent auch als Orchestermanager tätig (28.06.2016) Weiter...

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci legen postive Bilanz vor
Rund 14.800 Besucher bei 80 Veranstaltungen (27.06.2016) Weiter...

Richard-Strauss-Festival mit positiver Bilanz
5.500 Zuschauer besuchten 20 Veranstaltungen (27.06.2016) Weiter...

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (6/2016) herunterladen (1627 KByte) Class aktuell (3/2016) herunterladen (2756 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Philipp Förtsch: Unser Leben währet siebenzig Jahr - Trauermusik über Psalm 90,10 und ein Gedicht des Komponisten, Schleswig 1692

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Beethoventrio Bonn im Portrait "Als hätte es klassische Komponisten in Russland nicht gegeben…"
Das Trio Beethoven Bonn über seinen neuen Pianisten Jinsang Lee, aktuelle Projekte und anstehende CD-Aufnahmen

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich