> > > Guarneri Geige im Wert von 800.000 Euro verschwunden
Samstag, 28. Mai 2016

Römischer Geigenbauer im Verdacht

Guarneri Geige im Wert von 800.000 Euro verschwunden

Rom, . Wie die italienische Zeitung "il massagero" berichtet, steht der italienisch-schweizerische Geigenbauer Claude Lebet im Verdacht, ihm anvertraute Meistergeigen illegal weiter verkauft zu haben. Unter den Instrumenten soll sich eine Guarneri im Wert von 800.000 Euro befinden, die 1734 in Venedig gebaut wurde. Auch eine Guadagnini Geige im Wert von mehr als einer Million Euro ist verschwunden. Und auch die Geige, auf der Paganini als Kind gespielt hat, soll laut Behörden mit Hilfe von Lebet heimlich ins Ausland gebracht worden sein.

In dem Geschäft des italienischen Geigenbauers und Gutachters sind in den letzten drei Jahren den Angaben zufolge mindestens 15 Instrumente verschwunden. Das ist nicht das erste Vergehen, dessen Lebet beschuldigt wurde. So war er im vergangenen Jahr bereits für eine ähnliche Straftat von der Schweizer Justiz verurteilt worden.

Claude Lebet studierte in der Geigenbauschule in Cremona. Er restauriert alle Arten von Streichinstrumenten und fertigt Kopien von Geigen nach dem Bauprinzip der alten Meister Stradivari, Guarneri, Guadanini, Amati und anderen. Seine Instrumente werden von Antonio Menseses, Nikolaj Znaider, Antonio Salvatore, sowie von den Konzertmeistern des Berner Orchesters, des Münchner Orchesters und des Hessischen Rundfunks gespielt. Außerdem ist er Autor von Büchern zum Geigenbau.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Thüringer Kompositionspreis für Peter Lang
Preisverleihung und Aufführung einer Ballettmusik von Peter Lang in Gera (27.05.2016) Weiter...

Dirigent Seiji Ozawa muss längere Pause einlegen
Tanglewood Festival findet ohne Beteiligung des Dirigenten statt (27.05.2016) Weiter...

Südfassade des Bayreuther Festspielhauses fertiggestellt
Abschluss des ersten Bauabschnitts (25.05.2016) Weiter...

Nordrhein-Westfalen fördert Musikhochschule Detmold mit 14 Millionen Euro
Erweiterte Zusammenarbeit mit Landestheater Detmold vereinbart (25.05.2016) Weiter...

Deutschland will sich für Erhalt des EU-Jugendorchesters einsetzen
Kritik an Streicherung der Förderung durch die Europäische Union (24.05.2016) Weiter...

Milena Wilke gewinnt den Violinwettbewerb Ton und Erklärung
Erster Preis ist mit 10.000 Euro dotiert (24.05.2016) Weiter...

Bassbariton Thomas Jesatko zum Kammersänger ernannt
Land Baden-Württemberg ehrt den Sänger des Nationaltheaters Mannheim (24.05.2016) Weiter...

Dirigent Valery Gergiev mit Sergei Rachmaninov International Award ausgezeichnet
Preisverleihung fand in Moskau statt (23.05.2016) Weiter...

Arena di Verona: Stellenkürzungen und Auflösung des Balletts
Opernspielstätte hat ein Defizit von rund 25 Millionen Euro zu verkraften (23.05.2016) Weiter...

Leipziger Wagner-Nachwuchspreis an Alexandros Stavrakis verliehen
Preisverleihung im Rahmen der Wagner-Festtage der Oper Leipzig (23.05.2016) Weiter...

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (5/2016) herunterladen (1483 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (5/2016) herunterladen (3112 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Tage exquisiter Musik Oberstdorf im Portrait Ein Refugium für die Kunst in malerischer Landschaft
Die Tage exquisiter Musik in Oberstdorf feiern Premiere

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich