> > > Guarneri Geige im Wert von 800.000 Euro verschwunden
Samstag, 1. Oktober 2016

Römischer Geigenbauer im Verdacht

Guarneri Geige im Wert von 800.000 Euro verschwunden

Rom, . Wie die italienische Zeitung "il massagero" berichtet, steht der italienisch-schweizerische Geigenbauer Claude Lebet im Verdacht, ihm anvertraute Meistergeigen illegal weiter verkauft zu haben. Unter den Instrumenten soll sich eine Guarneri im Wert von 800.000 Euro befinden, die 1734 in Venedig gebaut wurde. Auch eine Guadagnini Geige im Wert von mehr als einer Million Euro ist verschwunden. Und auch die Geige, auf der Paganini als Kind gespielt hat, soll laut Behörden mit Hilfe von Lebet heimlich ins Ausland gebracht worden sein.

In dem Geschäft des italienischen Geigenbauers und Gutachters sind in den letzten drei Jahren den Angaben zufolge mindestens 15 Instrumente verschwunden. Das ist nicht das erste Vergehen, dessen Lebet beschuldigt wurde. So war er im vergangenen Jahr bereits für eine ähnliche Straftat von der Schweizer Justiz verurteilt worden.

Claude Lebet studierte in der Geigenbauschule in Cremona. Er restauriert alle Arten von Streichinstrumenten und fertigt Kopien von Geigen nach dem Bauprinzip der alten Meister Stradivari, Guarneri, Guadanini, Amati und anderen. Seine Instrumente werden von Antonio Menseses, Nikolaj Znaider, Antonio Salvatore, sowie von den Konzertmeistern des Berner Orchesters, des Münchner Orchesters und des Hessischen Rundfunks gespielt. Außerdem ist er Autor von Büchern zum Geigenbau.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Staatstheater Braunschweig: Freier Eintritt für Studenten
Semesterticket soll als Eintrittskarte gelten (30.09.2016) Weiter...

Erste Aufnahme computergenerierter Musik wird rekonstruiert
Originale Tonhöhen der Aufnahme aus dem Jahr 1951 werden wiederhergestellt (30.09.2016) Weiter...

Festspielhaus Füssen droht die Zwangsversteigerung
Insolventes Festspielhaus findet bislang keine Käufer (30.09.2016) Weiter...

Gerichtsstreit zwischen Wagner-Erben und Wagner-Stiftung geht in die nächste Runde
Auseinandersetzung um Einfluss am Grünen Hügel (30.09.2016) Weiter...

Solothurner Kunstpreis 2016 für Komponist Urs Flury
Auszeichnung ist mit 20.000 Schweizer Franken dotiert (29.09.2016) Weiter...

Duisburger Musikpreis für Dirigent Bruno Weil
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (29.09.2016) Weiter...

Theater Lübeck: Stiftung soll finanziell unter die Arme greifen
Unternehmen und private Förderer tragen zur finanziellen Unterstützung des Theaters bei (29.09.2016) Weiter...

Theater Basel: Stockhausen-Stiftung will Live-Übertragung verbieten
Rechtsstreit zwischen Theater und Stockhausen-Erben (29.09.2016) Weiter...

Regisseur Frank Castorf erhält Nestroy-Preis
Auszeichnung der Wiener Bühnen für sein Lebenswerk (28.09.2016) Weiter...

Staatstheater Mainz: Störung von Demonstration ohne rechtliche Folgen
Einstellung des Ordnungswidrigkeitenverfahrens gegen Intendant Markus Müller (27.09.2016) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2016) herunterladen (0 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (10/2016) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Manuel de Falla: Three Spanish Classics - Danza Española No. 1 (La Vida Breve)

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Beethoventrio Bonn im Portrait "Als hätte es klassische Komponisten in Russland nicht gegeben…"
Das Trio Beethoven Bonn über seinen neuen Pianisten Jinsang Lee, aktuelle Projekte und anstehende CD-Aufnahmen

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich