> > > Was lange währt: Reform der Ticketvergabe in Bayreuth kommt voran
Mittwoch, 4. März 2015

Mehr Karten für den Grünen Hügel im freien Verkauf

Was lange währt: Reform der Ticketvergabe in Bayreuth kommt voran

Bayreuth, 09.03.2012. In Bayreuth wird die Ticketvergabe neu organisiert. Zwar hatte der Bundesrechnungshof und die Staatsanwaltschaft bei den Richard-Wagner-Festspielen keine Unregelmäßigkeiten in der Vergabe der begehrten Karten feststellen können, dennoch reagierte nun die Festspielleitung. Festspielsprecher Peter Emmerich gab bekannt, dass die Vergabe zukünftig streng nach Wartezeit geregelt sein wird - zumindest bei den Karten im freien Verkauf. Von diesen soll es schon in diesem Jahr eine größere Anzahl geben als noch im Jahr zuvor. 65 statt bisher 40 Prozent der Karten werden den Angaben zufolge regulär und frei verkäuflich sein.

Die Kritik des Bundesrechnungshofes richtete sich darauf, dass der größte Teil der Karten für das staatlich subventionierte Festival nicht frei verkauft würde, sondern an langjährige Abnehmer gehe. Die Staatsanwaltschaft Hof ermittelte dahingehend, konnte jedoch keine strafrechtliche Beanstandung feststellen. Dennoch entschied sich die Festspielleitung nun zur Reduzierung der Sonderkontingente.

Die Mäzene von der Gesellschaft der Freunde von Bayreuth, die die Veranstaltung jährlich mit rund drei Millionen Euro unterstützen, werden davon nicht betroffen sein. Gerade auch im Hinblick auf die dringend notwendigen Sanierungsarbeiten auf dem Grünen Hügel werde man nicht "die Kuh schlachten, deren Milch wir brauchen", so Schmid, Chef des Verwaltungsrates. Über die genaue Vergabepraxis wollte dieser jedoch keine konkreten Aussagen treffen, derzeit werde noch darüber beraten.

Weiterführende Links bei klassik.com:

Portrait Richard Wagner

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Tonali-Kompositionspreis geht an Sebastian Bahr
Preisgeld von 1.000 Euro und Veröffentlichung des prämierten Werks (03.03.2015) Weiter...

Bergische Symphoniker benötigen zweites Rettungspaket
Finanzielle Ausstattung reicht nur für die nächsten eineinhalb Jahre (03.03.2015) Weiter...

Thierse kritisiert Spartenschließungen am Theater Rostock
Brief an SPD-Parteigenosse und Kultusminister Mathias Brodkorb (SPD) (03.03.2015) Weiter...

Frühere Stradivari von Frank Peter Zimmermann soll im Land bleiben
Landesregierung Nordrhein-Westfalen will Verkauf ins Ausland verhindern (03.03.2015) Weiter...

Komponist Ezra Laderman ist gestorben
Amerikaner erlangte vor allem durch Opern Bekanntheit (03.03.2015) Weiter...

Droht der Neuen Philharmonie Westfalen die Zahlungsunfähigkeit?
Defizit von 670.000 Euro u.a. durch Tarifanpassung im Vorjahr (03.03.2015) Weiter...

Telemann-Preis 2015 für Amadeus-Verlag Winterthur
Auszeichnung der Landeshauptstadt Magdeburg ist mit 2.500 Euro dotiert (03.03.2015) Weiter...

Dirk Kaftan erhält Karl-Böhm-Interpretationspreis 2015
Auszeichnung des Landes Steiermark ist mit 10.000 Euro dotiert (03.03.2015) Weiter...

Gidon Kremer ruft Russen zu kritischem Denken auf
Geiger äußert sich besorgt zum Mord an Boris Nemzow (02.03.2015) Weiter...

Trotz Streiks keine Vorstellungsausfälle am Badischen Staatstheater
Nur etwa 70 Bühnentechniker beteiligten sich an Warnstreik (02.03.2015) Weiter...

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (2/2015) herunterladen (3800 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (3/2015) herunterladen (2709 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Paul Graener: Klavierkonzert op. 72 - I. Allegro moderato

Radio starten

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Carles & Sofia im Portrait "Als Duo muss man Musik in der gleichen Art und Weise denken"
Sofia Cabruja und Carles Lama über Herausforderungen und Möglichkeiten des vierhändigen Klavierspiels

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich