> > > Glarean-Preis für Karol Berger
Freitag, 12. Februar 2016

Professor der Stanford University für Musikgeschichtsschreibung ausgezeichnet

Glarean-Preis für Karol Berger

Bern, . Der Musikwissenschaftler Karol Berger wird mit dem Glarean-Preis 2011 der Schweizerischen Musikforschenden Gesellschaft (SMG) ausgezeichnet. Berger ist momentan Osgood Hooker Professor in Fine Arts am Department of Music der Stanford University. Gleichzeitig wurde der Jacques-Handschin-Nachwuchspreis an Giovanni Zanovello verliehen, der als Assistenzprofessor an der Indiana University (Bloomington) arbeitet.

Karol Berger wurde in Polen geboren und emigrierte 1968 in die USA. 1975 wurde er in Yale promoviert, seit 1982 unterrichtet er in Stanford. Sein Forschungsschwerpunkt liegt im 18. und 19. Jahrhundert, sowie in der Musikästhetik und -theorie. Berger war bereits Fellow des National Endowment for the Humanities, der Alexander von Humboldt Foundation, der Rockefeller Foundation und des Stanford Humanities Center und erhielt für seine Schriften unter anderem den Otto Kinkeldey Award of the American Musicological Society (1988) sowie den Marjorie Weston Emerson Award of the Mozart Society of America (2008). Von 2005 bis 2006 war er Visiting Professor der Villa I Tatti, einem Zentrum der Harvard University für Renaissanceforschung. Berger ist Mitglied der Polnischen Akademie der Wissenschaften.

Der Glarean-Preis wird seit 2007 alle zwei Jahre verliehen und ist wie der Jacques-Handschin-Nachwuchspreis mit 10.000 Schweizer Franken dotiert. Der Preis finanziert sich aus einer testamentarischen Schenkung der Basler Musikhistorikerin Marta Walter (1896-1961), und wird für ein "herausragendes Oeuvre auf dem Gebiet der Musikgeschichtsschreibung" verliehen. Die bisherigen Preisträger waren Reinhard Strohm (2007) und Martin Staehelin (2009).

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Wissenschaftler präsentieren Methode zu effizienterem Üben
Kleine Veränderungen beim Üben neuer Fähigkeiten schafft Lernbeschleunigung (12.02.2016) Weiter...

Dirigent Christian Thielemann übernimmt Schirmherrschaft des Instrumentalwettbewerbs Markneukirchen
Thielemann tritt die Nachfolge des verstorbenen Kurt Masur an (11.02.2016) Weiter...

Stiftungsgelder sichern Zukunft des Dänischen Kammerorchesters
Bestehen des Klangkörpers bis 2018 gesichert (11.02.2016) Weiter...

Georges Aperghis erhält den höchstdotierten Preis im Bereich der zeitgenössischen Musik
Preisgeld in Höhe von 400.000 Euro (11.02.2016) Weiter...

Musikwissenschaftler Detlef Altenburg gestorben
Musikhistoriker prägte die deutsche Forschungslandschaft (11.02.2016) Weiter...

2. Preis für Geiger Thomas Reif beim Mozartwettbewerb Salzburg
Preisgeld in Höhe von 7.000 Euro für den Zweitplatzierten (10.02.2016) Weiter...

Ausweichspielstätte der Genfer Oper vorgestellt
Holzgebäude bietet Platz für 1.120 Zuschauer (10.02.2016) Weiter...

Musikkonzern will 14 Millionen Dollar für Happy Birthday zurückzahlen
Lizenzgebühren für angebliche Urheberrechte waren nicht gerechtfertigt (10.02.2016) Weiter...

Polar Musikpreis für Cecilia Bartoli
Auszeichnung ist mit 1 Million Schwedischen Kronen dotiert (10.02.2016) Weiter...

Luise Kautz erhält Berenberg-Kulturpreis
Auszeichnung für Musiktheater-Regisseurin ist mit 10.000 Euro dotiert (09.02.2016) Weiter...

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (1/2016) herunterladen (2132 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (2/2016) herunterladen (2209 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Tage exquisiter Musik Oberstdorf im Portrait Ein Refugium für die Kunst in malerischer Landschaft
Die Tage exquisiter Musik in Oberstdorf feiern Premiere

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich