> > > Peter Alward soll neuer Leiter der Salzburger Osterfestspiele werden
Donnerstag, 27. November 2014

Nachfolger für entlassenen Manager in Salzburg gefunden

Peter Alward soll neuer Leiter der Salzburger Osterfestspiele werden

Salzburg, 10.02.2010. Der Brite Peter Alward, ehemaliger Chef von EMI classics, soll zukünftig die Leitung der Salzburger Osterfestspiele übernehmen. Sein Vorgänger, Michael Dewitte, war vor einigen Wochen aufgrund finanzieller Unregelmäßigkeiten im Etat der Festspiele entlassen worden (klassik.com berichtete). Die Ermittlungen in diesem Fall dauern zur Zeit noch an und ziehen mittlerweile immer größere Kreise in der Führungsriege der Osterfestspiele und den damit eng verwobenen Salzburger Sommerfestspielen.

Derzeit werden die Osterfestspiele interimistisch vom Berliner Anwalt Peter Raue und dem Salzburger Bernd Gaubinger geleitet. Der Vertrag mit Alward soll jedoch noch diese Woche unterzeichnet werden. Medienberichten zufolge wird die Amtszeit Alwards als geschäftsführender Intendant darin auf vorerst drei Jahre festgelegt.

Peter Alward ist studierter Pianist und war bis zum Jahr 2004 Präsident von EMI Classics in London. Dort war er über Jahrzehnte maßgeblich für den Erfolg von Künstlern wie Sir Simon Rattle, Mariss Jansons oder Franz Welser-Möst verantwortlich. Heute ist Alward in verschiedenen Positionen ehrenamtlich als musikalischer Berater tätig, beispielsweise für das Cleveland Orchestra und das West-Eastern Divan Orchestra. Im Kuratorium der Internationalen Stiftung Mozarteum hat er ebenfalls einen Sitz inne. Der Ex-Plattenmanager lebt bei Salzburg und war in der Vergangenheit bereits als Sommerfestspielchef sowie als Intendant der Berliner Philharmoniker im Gespräch.

Weiterführende Links bei klassik.com:

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

New York City Opera soll im Januar verkauft werden
Weitere Verlängerung zur Vorlage eines Reorganisationsplans abgelehnt (26.11.2014) Weiter...

Lockenhaus-Gründer Josef Herowitsch ist tot
Herowitsch leitete von 1981 bis 2011 mit Gidon Kremer das Festival (26.11.2014) Weiter...

Klavier aus Casablanca erneut unter dem Hammer
Käufer zahlt 3,4 Millionen US-Dollar (26.11.2014) Weiter...

Aurélien Pascal gewinnt Grand Prix Emanuel Feuermann
Französischer Cellist erhält Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro (25.11.2014) Weiter...

Bundesverdienstorden für Thomaskantor Georg Biller
Auszeichnung für 20-jährigen Einsatz in der Bachschen Musikpflege (25.11.2014) Weiter...

Wiener Neujahrskonzert ohne Sibelius: Schwarzer Peter beim Orchester
Verlag veröffentlicht Stellungnahme zu gescheiterten Verhandlungen (25.11.2014) Weiter...

Musikverlag Schott verkauft sein historisches Archiv
Bayerische Staatsbibliothek spricht von einem "einmaligen nationalen Kulturgut" (25.11.2014) Weiter...

Initiative fordert mehr Geld für Musikschulen in Brandenburg
Liste mit über 34.000 Unterschriften an Landtagspräsidentin übergeben (24.11.2014) Weiter...

Hoher Wasserschaden im Markgräflichen Opernhaus Bayreuth
Wasser im Technikkeller verursacht Sachschaden in sechsstelliger Höhe (24.11.2014) Weiter...

Paul-Hindemith-Preis 2014 für Zehetmair-Quartett
Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro (24.11.2014) Weiter...

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (11/2014) herunterladen (2900 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (9/2014) herunterladen (3160 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Richard Wagner: Das Rheingold - Die schmiedenden Zwerge

Radio starten

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Paolo Carignani im Portrait "Bei Verdi kann man den Bühnenstaub riechen"
Von der Rockorgel in den Orchestergraben - das Feuer des italienischen Dirigenten Paolo Carignani lodert auf verschiedenen Gebieten

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich

Benefizkonzert BASF