> > > Alexander Schimpf gewinnt Wiener Beethoven-Klavierwettbewerb
Donnerstag, 24. Juli 2014

Preisgeld in Höhe von 7.500 Euro sowie Bösendorfer-Flügel für den Sieger

Alexander Schimpf gewinnt Wiener Beethoven-Klavierwettbewerb

Wien, 27.06.2009. Der deutsche Pianist Alexander Schimpf hat den Beethoven Klavierwettbewerb Wien 2009 für sich entschieden. Im Finale brillierte Schimpf mit dem Klavierkonzert Nr. 3 in c-moll, op. 37 in Begleitung des ORF-Sinfonieorchesters unter Stefan Vladar. Schimpf gewann mit dem ersten Preis ein Preisgeld in Höhe von 7.500 Euro und einen von der Klavierfabrik Bösendorfer gestifteten Flügel im Wert von fast 70.000.- Euro.

Alexander Schimpf wurde 1981 in Göttingen geboren und begann mit acht Jahren Klavier zu spielen. Zurzeit ist er Student bei Bernd Glemser in Würzburg.

Der dritte Preis ging an Ji-Hoon Jun und Chi Ho Han, beide geboren in Seoul, Südkorea. Die Leistungen aller Teilnehmer waren der Jury zufolge auf außergewöhnlich hohem Niveau.

Der Wettbewerb blickt mittlerweile auf eine 50-jährige Geschichte zurück. Unter den bisherigen Preisträgern finden sich Namen wie Mitsuko Uchida, John O'Conor, Stefan Vladar, Jasminka Stancul, Oliver Kern und Herbert Schuch.

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Harriet Krijgh erhält Solistenpreis der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert (24.07.2014) Weiter...

Hilary Hahn muss krankheitsbedingt Konzerte absagen
Auftritte der nächsten sechs Wochen in USA und Kanada betroffen (24.07.2014) Weiter...

Tenor Peter Seiffert wird zum Berliner Kammersänger ernannt
Sänger wird für seine Verdienste auf Berliner Opernbühnen geehrt (24.07.2014) Weiter...

Musikpreis des VDKD für Hornist Felix Klieser
23-jähriger Hornist erhält mit 10.000 Euro dotierten Preis (24.07.2014) Weiter...

Hugo-Wolf-Medaille für Pianist Graham Johnson
Auszeichnung als Liedpianist sowie Forscher und Wissenschaftler (23.07.2014) Weiter...

Klavier aus "Casablanca" kommt erneut unter den Hammer
Erlös von über einer Million US-Dollar (ca. 730.000 Euro) erwartet (23.07.2014) Weiter...

Hindemith-Preis für Komponist Bernd Richard Deutsch
Ehrung des Schleswig-Holstein-Musikfestivals ist mit 20.000 Euro dotiert (23.07.2014) Weiter...

Dirigent Semyon Bychkov fällt für sechs Wochen aus
Vor allem Konzerte des European Union Youth Orchestra betroffen (22.07.2014) Weiter...

Personalquerelen am Theater Vorpommern
Intendant Dirk Löschner bleibt im Amt (22.07.2014) Weiter...

Rundfunkrat bestätigt Abwicklung des SWR Sinfonieorchesters
Nach dem "Rettungsversuch" ist die Auflösung des Orchesters vorgezeichnet (21.07.2014) Weiter...

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (6/2014) herunterladen (1266 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (6 2014) herunterladen (3035 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Anton Bruckner: Anton Bruckner: Symphony No. 8 in C minor - Adagio: Feierlich langsam; doch nicht schleppend

Radio starten

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Catherine Gordeladze im Portrait "Mein Traum ist, dass sich Kinder noch stärker mit klassischer Musik befassen"
Geronnene Improvisation - die Pianistin Catherine Gordeladze erkundet den Grenzbereich zwischen Klassik und Jazz

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich