> > > Alexander Schimpf gewinnt Wiener Beethoven-Klavierwettbewerb
Sonntag, 19. April 2015

Preisgeld in Höhe von 7.500 Euro sowie Bösendorfer-Flügel für den Sieger

Alexander Schimpf gewinnt Wiener Beethoven-Klavierwettbewerb

Wien, . Der deutsche Pianist Alexander Schimpf hat den Beethoven Klavierwettbewerb Wien 2009 für sich entschieden. Im Finale brillierte Schimpf mit dem Klavierkonzert Nr. 3 in c-moll, op. 37 in Begleitung des ORF-Sinfonieorchesters unter Stefan Vladar. Schimpf gewann mit dem ersten Preis ein Preisgeld in Höhe von 7.500 Euro und einen von der Klavierfabrik Bösendorfer gestifteten Flügel im Wert von fast 70.000.- Euro.

Alexander Schimpf wurde 1981 in Göttingen geboren und begann mit acht Jahren Klavier zu spielen. Zurzeit ist er Student bei Bernd Glemser in Würzburg.

Der dritte Preis ging an Ji-Hoon Jun und Chi Ho Han, beide geboren in Seoul, Südkorea. Die Leistungen aller Teilnehmer waren der Jury zufolge auf außergewöhnlich hohem Niveau.

Der Wettbewerb blickt mittlerweile auf eine 50-jährige Geschichte zurück. Unter den bisherigen Preisträgern finden sich Namen wie Mitsuko Uchida, John O'Conor, Stefan Vladar, Jasminka Stancul, Oliver Kern und Herbert Schuch.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Orchesterförderung in Basel wird grundlegend umstrukturiert
Neues Subventionsmodell soll Innovation und Flexibilität unterstützen (17.04.2015) Weiter...

Thüringer Berufsmusiker gründen Interessenvertretung
Orchesterkonferenz repräsentiert 600 Mitarbeiter der zehn thüringischen Orchester (17.04.2015) Weiter...

Bayerischer Staatspreis für Chor des Bayerischen Rundfunks
Preisverleihung im Münchner Cuvilliés-Theater (17.04.2015) Weiter...

Baden-Württemberg reanimiert das Fach Musik
Auflösung des Fächerverbunds Mensch, Natur und Kultur zum Schuljahr 2016/17 (16.04.2015) Weiter...

Verwaltungsgerichtshof: Zu wenig Kultur im ORF
Beschwerde österreichischer Privatsender stattgegeben (16.04.2015) Weiter...

Negativpreis Musik-Gordi geht an Minister Mathias Brodkorb
SPD-Minister tritt Nachfolge von Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann an (16.04.2015) Weiter...

Arbeitsstipendium des Archivs Frau und Musik für Manuela Kerer
Südtiroler Komponistin kommt nach Frankfurt am Main (16.04.2015) Weiter...

Intendant Martin Engstroem erhält Schostakowitsch-Preis
Auszeichnung ist mit 25.000 US-Dollar dotiert (15.04.2015) Weiter...

Bayreuther Festspiele erhalten Betrugsschreiben zur Zwangsräumung
Fax erreicht Eva Wagner-Pasquier an ihrem 70. Geburtstag (15.04.2015) Weiter...

Komponist Philip Glass mit Glenn Gould-Preis ausgezeichnet
Auszeichnung ist mit 100.000 Kanadischen Dollar dotiert (15.04.2015) Weiter...

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (3/2015) herunterladen (2249 KByte) CLASS aktuell (1/2015) herunterladen (5685 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Erik Schumann im Portrait "Musik ist mein Lebensinhalt"
Der Geiger Erik Schumann über seine neue CD, Johannes Brahms, Kammermusik, das Aufwachsen in einer Musikerfamilie, das Internet und Musik als therapeutisches Mittel.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich

FBO:  London Diary (Stuttgart)