> > > Alexander Schimpf gewinnt Wiener Beethoven-Klavierwettbewerb
Mittwoch, 16. April 2014

Preisgeld in Höhe von 7.500 Euro sowie Bösendorfer-Flügel für den Sieger

Alexander Schimpf gewinnt Wiener Beethoven-Klavierwettbewerb

Wien, 27.06.2009. Der deutsche Pianist Alexander Schimpf hat den Beethoven Klavierwettbewerb Wien 2009 für sich entschieden. Im Finale brillierte Schimpf mit dem Klavierkonzert Nr. 3 in c-moll, op. 37 in Begleitung des ORF-Sinfonieorchesters unter Stefan Vladar. Schimpf gewann mit dem ersten Preis ein Preisgeld in Höhe von 7.500 Euro und einen von der Klavierfabrik Bösendorfer gestifteten Flügel im Wert von fast 70.000.- Euro.

Alexander Schimpf wurde 1981 in Göttingen geboren und begann mit acht Jahren Klavier zu spielen. Zurzeit ist er Student bei Bernd Glemser in Würzburg.

Der dritte Preis ging an Ji-Hoon Jun und Chi Ho Han, beide geboren in Seoul, Südkorea. Die Leistungen aller Teilnehmer waren der Jury zufolge auf außergewöhnlich hohem Niveau.

Der Wettbewerb blickt mittlerweile auf eine 50-jährige Geschichte zurück. Unter den bisherigen Preisträgern finden sich Namen wie Mitsuko Uchida, John O'Conor, Stefan Vladar, Jasminka Stancul, Oliver Kern und Herbert Schuch.

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

SPD-Ministerin Nahles will Künstlersozialkasse reformieren
Arbeitsministerin fordert schärfere Kontrollen für Unternehmen (16.04.2014) Weiter...

Alexander Pereira gerät ins Visier des italienischen Kulturministeriums
"Eine sehr heikle Diskussion ist im Gange" (16.04.2014) Weiter...

Festival Heidelberger Frühling zieht erneut positive Bilanz
Deutliche Steigerung mit 37.000 Gästen bei 128 Veranstaltungen (15.04.2014) Weiter...

John Luther Adams gewinnt Pulitzer-Preis für Musik
Komponist aus Alaska wird für sein Orchesterwerk "Become Ocean" geehrt (15.04.2014) Weiter...

Proteste gegen Dirigent Valery Gergiev in New York
Auftritt der Münchner Philharmoniker in der Carnegie Hall (15.04.2014) Weiter...

Sachsen plant weitere Kürzung der Kulturausgaben
Insgesamt 2014 etwa 3,8 Millionen Euro weniger als im Vorjahr (14.04.2014) Weiter...

Serge Dorny kehrt nach Lyon zurück
Intendant präsentiert Spielplan für die Saison 2014/2015 (14.04.2014) Weiter...

Intendant Pereira wehrt sich gegen Kritik an Produktionsübernahmen
"Mailänder Scala profitiere von Einkauf der Produktionen" (14.04.2014) Weiter...

Wiener Philharmoniker geben NS-Raubkunst zurück
Restitution des Signac-Gemäldes "Port-en-Bessin" an Familie Koch (14.04.2014) Weiter...

Stradivari-Deal in Millionenhöhe mit Internetwährung Bitcoin
US-amerikanisches Finanzunternehmen kauft Musikinstrument (11.04.2014) Weiter...

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (4/2014) herunterladen (1631 KByte) CLASS aktuell (1/2014) herunterladen (5869 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Paolo Carignani im Portrait "Bei Verdi kann man den Bühnenstaub riechen"
Von der Rockorgel in den Orchestergraben - das Feuer des italienischen Dirigenten Paolo Carignani lodert auf verschiedenen Gebieten

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich

FBO: Schumann pur (Stuttgart)