> > > Antonio Livio Preis für Eva-Maria Westbroek
Donnerstag, 28. Mai 2015

Niederländische Sopranistin für Interpretationen ihrer verkörperten Partien geehrt

Antonio Livio Preis für Eva-Maria Westbroek

Paris, . Die niederländische Sopranistin Eva-Maria Westbroek wird Mitte Januar in Paris den Antonio Livio Preis 2008 erhalten. Mit der Auszeichnung soll die Sängerin für die Interpretationen ihrer bislang verkörperten Partien geehrt werden.

Eva-Maria Westbroek studierte Gesang am Konservatorium in Den Haag. Studienergänzend nahm die Sopranistin an Meisterkursen bei James McCray teil. Ihr Debüt gab Westbroek beim Aldeburgh Festival als Mutter Maria in Francis Poulencs (1899-1963) Oper "Die Gespräche der Karmeliterinnen". Weitere Engagements führten die Sopranistin unter anderem an das Nationaltheater Novi Sad im mazedonischen Skopje, nach Riga, an das Teatro Manzoni in Rom sowie an die Komische Oper in Berlin. Zwischen 2001 und 2006 war Westbroek an der Staatsoper Stuttgart engagiert. Im August 2006 wurde sie dort zur Kammersängerin ernannt. Darüber hinaus war die Sängerin Preisträgerin des Ersten Internationalen Wettbewerbs der Stadt Rom, des Angelica Catalani- und des Santa Maria Ligure-Wettbewerbs sowie der Holländischen Vereinigung der Theater und Konzerthallen.

Der Antonio Livio Preis wird von der Presse Musicale Internationale (PMI) vergeben. Die PMI ist eine Gesellschaft von internationalen Musikkritikern. Bisherige Preisträger waren unter anderem Louis Langrée, Peter Eötvös, Gidon Kremer, Simon Rattle, Placido Domingo sowie Henri Dutilleux.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Komponist und Pianist Michael Braunfels gestorben
Braunfels wurde 98 Jahre alt (27.05.2015) Weiter...

Salzburger Pfingstfestspiele mit leichtem Besucherrückgang
Auslastung bei 93 Prozent, rund 1.500 Karten weniger verkauft als im Vorjahr (27.05.2015) Weiter...

Größtes Kulturzentrum Lateinamerikas in Buenos Aires eröffnet
Centro Cultural Kirchner bietet unter anderem einen Konzertsaal für 1.750 Zuschauer (26.05.2015) Weiter...

Freiburg: Theater will Mehrkosten von Bühnentechnikfirma zurückfordern
Finanzielle Einbußen durch Bauverzögerung und verschobenen Saisonbeginn (26.05.2015) Weiter...

Mecklenburgisches Staatstheater kündigt Entlassungen an
Zwölf Tänzer des Balletts, drei Spartenleiter und einige Schauspieler betroffen (26.05.2015) Weiter...

Konzerthaus Blaibach mit Architekturpreis ausgezeichnet
Neben Hauptpreis insgesamt fünf Auszeichnungen und acht Anerkennungen (26.05.2015) Weiter...

Klarinettist Dietrich Hahn ist tot
Prägende Ausbildungsarbeit an der Hamburger Musikhochschule (22.05.2015) Weiter...

Musikalische Grundschulen feiern zehnjähriges Bestehen
Projekt hat seit 2005 rund 200.000 Schüler in sechs Bundesländern erreicht (22.05.2015) Weiter...

Berliner Staatsoper: Sanierung erreicht 400 Millionen Euro-Marke
Kosten steigen nochmals um 10,5 Millionen Euro (22.05.2015) Weiter...

Musikspieldose erzielt Rekordsumme von über einer Million Euro
Versteigerung der Spieldose 'Das Orchester' an russischen Sammler (22.05.2015) Weiter...

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (5/2015) herunterladen (2000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (5/2015) herunterladen (2326 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Frühling der Künste im Fürstentum
Das Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo bringt Ungewohntes zusammen.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich