> > > Pianist Krystian Zimerman unterbricht Konzert wegen Smartphone-Mitschnitt aus dem Publikum
Mittwoch, 24. August 2016

Polnischer Klaviervirtuose klagt bei Auftritt in Essener Philharmonie über Videoportale

Pianist Krystian Zimerman unterbricht Konzert wegen Smartphone-Mitschnitt aus dem Publikum

Essen, . Der polnische Pianist Krystian Zimerman hat am gestrigen Abend sein Konzert in der Essener Philharmonie unterbrochen, weil ein Zuschauer das Konzert von der Empore mit seinem Smartphone filmte. Nachdem Zimerman den Konzertbesucher aufgefordert hatte, den Mitschnitt zu unterlassen, spielte er zunächst weiter. Er konnte sich jedoch nicht mehr konzentrieren und verließ daher mitten im Stück die Bühne. Er habe bereits Plattenprojekte verloren, weil die Aufnahmen bereits auf Videoportalen im Internet zu sehen waren, berichtete Zimerman als er wieder auf die Bühne kam: "Die Vernichtung der Musik ist enorm durch YouTube." Er beendete das Konzert wie geplant, verzichtete jedoch trotz großen Beifalls auf Zugaben und den Empfang nach dem Konzert.

Krystian Zimerman wurde am 5. Dezember 1956 in Zabrze, Polen, geboren. Er studierte an der Musikakademie Kattowitz und gewann 1975 den Warschauer Chopin-Wettbewerb. Als großen Einfluss beschreibt er die Dirigenten Kirill Kondrashin und Carlo Zecchi sowie den Theaterregisseur Tadeusz Kantor. Außerdem arbeitete er bisher mit Dirigenten wie Herbert von Karajan, Leonard Bernstein, Seiji Ozawa und Sir Simon Rattle. Teilweise tritt er auch selbst als Dirigent auf, so etwa 1999 beim Gründungskonzert des Polnischen Festivalorchesters zu Chopins 150. Todestag. Zudem leitet er eine Meisterklasse an der Musikhochschule Basel. Frühe Plattenveröffentlichungen zog er später zurück, da sie seinen hohen Ansprüchen nicht mehr genügten. Auch gibt er nicht mehr als 50 Konzerte pro Jahr, was nach eigenen Angaben nicht kostendeckend ist. Im April 2009 unterbrach Zimerman bereits einmal ein Konzert in den USA, um gegen einen amerikanischen Raketenabwehrschild in Polen zu protestieren. Möglicherweise war dies auch persönlich motiviert: Der US-amerikanische Zoll hatte 2001 seinen Steinway-Flügel, den er zu allen Tourneen mitnimmt, wegen Terrorgefahr konfisziert.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Kosten der Beethovenhalle explodieren schon vor Beginn der Sanierung
Kostensteigerung von rund 10% (24.08.2016) Weiter...

Rheingau Musik Festival: Förderpreis für Geiger Marc Bouchkov
Auszeichnung ist mit 15.000 Euro dotiert (23.08.2016) Weiter...

Sopranistin Daniela Dessi gestorben
Italienische Sängerin wurde 59 Jahre alt (22.08.2016) Weiter...

Tangomusiker Horacio Salgan gestorben
Pianist, Orchesterleiter und Komponist wurde 100 Jahre alt (22.08.2016) Weiter...

Appenzeller Bachtage mit erfolgreicher Bilanz
4.000 Besucher im Appenzellerland und in St. Gallen (22.08.2016) Weiter...

Moritzburg Festival freut sich über hohe Auslastung
Insgesamt rund 6.000 Zuschauer bei 22 Veranstaltungen (22.08.2016) Weiter...

Top-Architekten für Münchner Konzertsaal
Bewerbung für Planungswettbewerb läuft bis Mitte September 2016 (22.08.2016) Weiter...

Spanische Rentnerin verschandelt Jesus-Fresko und wird Opernheldin
Uraufführung von Opernauszügen im Heimatort der Spanierin (20.08.2016) Weiter...

Halle Europäische Kulturhauptstadt 2025?
Stadt tritt in direkte Konkurrenz zu Magdeburg (19.08.2016) Weiter...

Besserer Sauerteig mit Musik? Bäcker erforscht Auswirkungen der Beschallung von Brot
Wissenschaftliches Projekt untersucht Auswirkungen auf Mikroorganismen (19.08.2016) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2016) herunterladen (2889 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 0 d-Moll (1869) - Andante

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Gabriele Leporatti im Portrait "Ich kann Scarlatti nicht anrufen!"
Der Pianist Gabriele Leporatti über sein eigenes Label, seine neueste CD, historische Aufführungspraxis und die deutsche Romantik

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich