> > Kalenderblatt
Samstag, 3. Dezember 2016

Foto: Stauke, fotolia.com

Was geschah am heutigen Tage?

Kalenderblatt

Uraufführungen, Geburtstage und Todestage: Mit dem klassik.com Kalenderblatt erfahren Sie, was heute vor vielen Jahren in der Welt der Musik geschah. Dieser 'immerwährende Kalender' ist ein Begleiter durchs Jahr. Er informiert täglich über wichtige Daten zu Interpreten, Komponisten und deren Werken.


Anton von Webern

Geburtstage

Anton von Webern (1883-1945)

Der Komponist Anton von Webern wurde am 3. Dezember 1883 in Wien geboren. Er studierte dort Musikwissenschaft und war, gemeinsam mit Alban Berg, Schüler Arnold Schönbergs. Diese drei Komponisten bilden die sogenannte 'Zweite Wiene...

Weiter...


Weitere Geburtstage am 3.12.:

  • Gustav Uwe Jenner (1865-1920)
  • Nino Rota (1911-1979)
  • Nicola Amati (1596-1684)
  • Phyllis Curtin (1921-2016)
  • Josef Gelinek (1758-1825)
  • Matt Heimovitz (1970-)
  • Marjana Lipovsek (1946-)

Weitere Todestage am 3.12.:

  • Hermann Goetz (1840-1876)
  • Johann Wenzel Kalliwoda (1801-1866)
  • Wilhelm Peterson-Berger (1867-1942)
Peter Tschaikowsky

Uraufführung in Wien am 3.12.1881

Violinkonzert D-Dur op. 36

Der Komponist Peter (Pjotr) Iljitsch Tschaikowsky wurde am 7. Mai 1840 im russischen Wotkinsk geboren. Nachdem er zunächst bis 1863 als Justizbeamter tätig war, studierte er in Petersburg Musik, unter anderem bei Anton Rubinstein. 1866 bis 1877 nahm er ein Lehramt für Musiktheorie am Moskauer Konser...

Weiter...


Weitere Uraufführungen vom 3.12.:

  • Concerto in F for Piano and Orchestra (New York, 3.12.1925) von George Gershwin (1898-1937)
  • Troilus und Cressida (London, 3.12.1954) von Sir William Walton (1902-1983)
  • School for Wives (Louisville, 3.12.1955) von Rolf Liebermann (1910-1999)
  • Klavierkonzert (London, 3.12.1985) von York Höller (1944-)
SWR Abo-Konzert 3

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2016) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Zitat des Tages

"Die Opern sind nicht wegen der Sänger da - im Gegenteil, die Sänger der Opern wegen." (Hector Berlioz)

Sponsored Links