>
Freitag, 30. Januar 2015

 Carles & Sofia, Photo: Douglas Gorenstein

Weitere aktuelle CD-Besprechungen:

  • Zur Plattenkritik... Ligeti konzertant: Das PluralEnsemble unter Leitung von Fabin Pansiello prsentiert eine wunderbar leichtfig musizierte CD mit drei konzertanten Werken Gyrgy Ligetis. Weiter...
    (Dr. Stefan Drees, 29.01.2015)
  • Zur Plattenkritik... Gade und Grieg: Das Leipziger Streichquartett mit einer weiteren umwerfenden Leistung: Dem g-Moll-Quartett von Grieg wird das frhe F-Dur-Quartett 'Willkommen und Abschied' von Gade an die Seite gestellt. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, 28.01.2015)
  • Zur Plattenkritik... Wiener Klassik unter katalanischem Himmel: Ricardo Galln erweist sich als fabelhafter Deuter der Gitarrensonaten von Fernando Sor. Seine vitale Interpretation erschliet expressive Rume durch zum Teil erstaunlich freie Agogik. Weiter...
    (Cornelius Rauch, 28.01.2015)
  • Zur Plattenkritik... Ein Ma aller Dinge: Emanuel Feuermann ist ein Geschenk. Weiter...
    (Dr. Daniel Krause, 27.01.2015)
blättern

Alle CD-Kritiken...

Details zu Mozart, Wolfgang Amadeus: Die Entfhrung aus dem Serail

DVD-Kritiken

Die 'Entfhrung' von Neuenfels

Die Staatsoper Stuttgart brachte 1998 eine Neuinszenierung von Mozarts 'Entführung aus dem Serail' heraus, die für größeres Aufsehen sorgte. Das lag weniger an der musikalischen Interpretation, sondern an der Regie. Hans Neuenfels inszenierte zum ersten Mal eine Mozartoper. Und er machte es, wie die vorliegende DVD d... Weiter...


Weitere aktuelle DVD-Kritiken:

blättern

Alle DVD-Kritiken...

Details zu Werbeck, Walter: Richard Strauss Handbuch

Buch-Kritiken

Neue ra der Strauss-Forschung

Richard Strauss ist trotz der starken Präsenz seiner Werke auf den gegenwärtigen Spielplänen deutscher Opernhäuser und Konzertsäle eine Person, deren schwierige, nicht selten polarisierende Rezeption der musikwissenschaftlichen Forschung Schwierigkeiten bereitet. Ein wirkliches Nachschlagewerk zu Strauss existierte bisla... Weiter...


Weitere aktuelle Buch-Kritiken:

  • Zur Plattenkritik... Brief- und Freundschaftskultur im 19. Jahrhundert: Regina Back hat den Briefwechsel zwischen Mendelssohn und Karl Klingemann vorbildlich aufgearbeitet. Weiter...
    (Marion Beyer, 23.01.2015)
  • Zur Plattenkritik... Beethoven aus Sicht des Praktikers: Rudolf Buchbinder zeigt mit diesem Buch, dass er nicht nur ein Pianist von Weltruf, sondern auch ein stilistisch versierter Musikschriftsteller ist. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, 04.12.2014)
  • Zur Plattenkritik... Nur bedingt geglckt: Albinonis berhmter Adagio-Satz kann in der Bearbeitung von Thomas Stapf nicht restlos berzeugen. Weiter...
    (Barbara Rder, 11.10.2014)
  • Zur Plattenkritik... "kumenische" Kirchengeschichte: Der zweite Band der im Laaber-Verlag erscheinenden "Geschichte der Kirchenmusik" ldt zum Schmkern ein und bietet eine Flle an Informationen. Als Nachschlagewerk fr Kurzangebundene ist das Handbuch allerdings nicht tauglich. Weiter...
    (Thomas Bopp, 21.09.2014)
blättern

Alle Buch-Kritiken...

Charles Gounod

Gounods 'Cinq-Mars' im Prinzregententheater

Frankreich und seine romantische Opern

Ausgrabungen, musikalische Tauchgänge, wie Ulf Schirmer sagt, prägen die Sonntagskonzerte des Münchner Rundfunkorchesters, denen auch ein Operettenzyklus einverleibt wurde, seit Jahren. Nicht immer sind solche Raritäten es auch wert, wieder ausgegraben zu werden, wenngleich der musikgeschichtliche Kontext interessant sein kan... Weiter...


Weitere Kritiken aus Oper & Konzert:

blättern

Alle Veranstaltungskritiken...


Friedrich Witt:
Sinfonia in A-Dur- III. Andante
(cpo)


Charles-Marie Widor:
Symphony op. 13,1 for Organ in C minor- V. Marche pontificale
(cpo)


Paul Graener:
Divertimento fr kleines Orchester op. 67- IV. Un poco allegretto con garzia
(cpo)


Johann Michael Haydn:
String Quintet in B flat major, Perger 105, MH 412- VI. Finale. Presto
(cpo)

Anette Maiburg

Anette Maiburg, Querfltistin und Knstlerische Leiterin des Niederrhein Musikfestivals, ber das zehnjhrige Jubilum des Musikfestes

"Ich hole mir die Welt an den Niederrhein"

2014 feiert das Niederrhein Musikfestival sein zehntes Jubilum. Vom 24. August bis zum 26. Oktober wird das Musikfest klassische Tne und die musikalische Vielfalt verschiedenster Lnder und Kontinente an den Niederrhein bringen. Nach dem Erfolg eines fr... [weiter]


Weitere Interviews:

blättern

Alle Interviews...

Franz Liszt

Franz Liszt

Les Prludes

In seinen Weimarer Jahren schenkte Franz Liszt der Musikgeschichte eine neue Gattung, deren Ideal die Verschmelzung von Musik und Poesie ist: die Symphonische Dichtung. Bis weit ins 20. Jahrhundert hinein wirkte Liszt mit dieser Idee, die vor allem in Alexander Skrijabin und Richard Strauss ihre Vollender fand.

Weiter...


Weitere Meisterwerke:

blättern

Alle Meisterwerke...

Photo: Seen, Fotolia LLC

Was bedeutet noch gleich...

A cappella (alla cappella)?

Sie standen in der Konzertpause schon oft neben Experten, die sich ber die Phrasierung des Solisten, die kontrapunktischen Fhigkeiten des Komponisten, den Tristanakkord oder Diminutionen unterhielten? Ab jetzt knnen Sie auch mitreden: Die klassik.com-Fachbegriffe fhren Sie sicher durch den dichten Dschungel musikalischer Termini; von 'A capella' bis 'Zwischendominante'. Weiter...


Weitere Fachbegriffe:

blättern

Fachbegriffe von A-Z...

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (1/2015) herunterladen (2895 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (1/2015) herunterladen (2842 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Friedrich Witt: Sinfonia in A-Dur - III. Andante

Radio starten

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Anette Maiburg im Portrait "Ich hole mir die Welt an den Niederrhein"
Anette Maiburg, Querfltistin und Knstlerische Leiterin des Niederrhein Musikfestivals, ber das zehnjhrige Jubilum des Musikfestes

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich

Akamus: Queyras spielt Vivaldi (Mnchen)